de-Aufschub und Disziplin

15.11.2018

"Aufschub ist eine Falle. Man findet immer Entschuldigungen, um aufzuschieben. Aber die Wahrheit ist, dass es nur zwei Dinge im Leben gibt: Ausreden und Ergebnisse. Und Ausreden bringen uns nicht weiter. "Robert Anthony

Ich kenne eine Person, die in einer für Münchner Verhältnisse sehr großen und geräumigen Wohnung lebt, ein beneidenswertes Zuhause für Leute wie mich, die auf nur 30 Quadratmetern in einer Wohngemeinschaft leben. Diese Person lebt im Chaos. Und ich spreche nicht vom normalen Chaos einer unordentlichen Wohnung nachdem man die ganze Woche in der Arbeit war und müde nach Hause kommt und noch nicht einmal die Kraft hat sich ein Ei zu pellen. Ich spreche von der Unordnung eines, der immer etwas besseres zu tun hat, obwohl er die Zeit hätte, Dinge zu erledigen, weil er Arbeiten im Haushalt immer zugunsten von etwas dringenderem aufschiebt: um die letzte Episode seiner Lieblingsseifenoper zu sehen, um Happy Farm zu spielen , um im Internet abzuhängen.

Wie oft haben auch wir etwas auf Morgen verschoben, das wir tun mussten, und dann standen wir plötzlich vor dringenden Fristen, die es einzuhalten galt. Mir passiert das noch ziemlich oft. Aber noch öfter passiert es mir, dass ich sonntags zu Hause verbringe und zwischen Bett und Schreibtisch rumhänge, anstatt zu schreiben oder das zu tun, was ich mir vorgenommen habe. Und aufgepasst, ich sage nicht dass es falsch ist, gelegentlich das Gehirn frei über die Felder und Plätze der Phantasie schweifen zu lassen: Müßiggang ist aller Laster Anfang nur dann wenn man ihm erlaubt, die Kontrolle über unser Leben zu übernehmen.

Wenn auch ihr von diesem Problem betroffen seid, leidet ihr an chronischer Prokrastination, von der manche glauben, dass sie sogar mit einer Krankheit gleichzusetzen ist, die uns davon abhält, die Ziele im Leben zu erreichen. Wie oft haben wir uns gesagt, in einem Anfall von Lust auf Handeln, "an diesem Wochenende werde ich diese Arbeit beenden" oder "Ab Montag beginne ich die Diät" oder "ich werde kein Junk-Food mehr kaufen" und so weiter? Und dann haben wir am Sonntag abend doch wieder nichts fertig gebracht, verschieben die Diät auf den folgenden Montag und haben im Einkaufswagen ein Glas Nutella von einem Kilo?

Das Problem ist, dass wir alle Fans eines italienischen Sprichworts sind, das sagt: "Tu heute nie, was du morgen tun könntest", was nichts anderes ist als der beste Weg, um von Kindes an Prokrastination zu erlernen. Es ist sehr leicht zu lernen, eine oft als schwierig und undankbar bezeichnete Aufgabe aufzuschieben so lange man kann. Und es ist eine der Verhaltensweisen, die unsere Ambitionen am meisten bremst und uns den Weg zum Erfolg verbaut. Und Erfolg bedeutet nicht, Millionär zu werden und einen Garage voller Autos zu haben, die eines Formel-1-Fahrers würdig sind. Erfolg bedeutet auch eine ordentliche Wohnung zu haben, in der Freunde glücklich sind, Dich zu treffen, um Zeit mit Dir zu verbringen. Erfolg ist so gesund wie möglich zu bleiben, um die eigene Familie genießen zu können. Erfolg ist gut zu leben. Denkt zum Beispiel an eine übergewichtige Person, die weiß, dass sie ihre Kalorienaufnahme einschränken muss und die sagt dass sie die berühmte Diät "ab morgen" beginnen wird. Aber am nächsten Tag, vor einem schönen Teller Carbonara, wird sie sich sagen, dass wahrscheinlich ein Tag mehr oder weniger ihre Taille nicht verändern wird. Und so wird es es am nächsten und am übernächsten Tag geschehen. Ich frage mich: Diese Person, wie viel Chance wird sie haben, neue und gesunde Gewohnheiten in ihr Leben einzubauen?

Aufschub ist der sichere Weg zum Scheitern. Das einzige Gegenmittel ist Disziplin. "Disziplin ist die Brücke zwischen Zielsetzung und Verwirklichung", sagte Jim Rohn, Motivationscoach von Weltruf, "Erfolg ist nicht mehr als ein paar simple Disziplinen die jeden Tag geübt werden." Aber für viele von uns bedeutet Disziplin Leiden, Opfer, Hingabe, Entbehrung, Schmerz. Und zum Teil stimmt es: Wer arbeitet gerne, wenn alle in den Park gehen? Wer möchte nicht gerne Süßigkeiten in sich hineinstopfen statt Kalorien zu zählen? Wer sitzt nicht gerne stundenlang vor dem Fernseher anstatt aufzuräumen? Es ist wahr, Disziplin ist hart, aber es ist der einzige Weg zur Realisierung eines Projekts, so groß oder klein es auch sein mag. Man könnte sagen, um Derek Bok, den früheren Präsident der Harvard University, zu paraphrasieren, wenn Du denkst, Disziplin ist zu teuer, versuche Prokrastination.

Natürlich kann übermäßige Disziplin schaden, besonders wenn sie zum Zwang wird und nicht zur Wahl. Disziplin begrenzt unsere Freiheit. Aber Anarchie führt zum Scheitern. Denkst du, dass die großen Schriftsteller, die großen Künstler, die großen Sportler ihre Ziele erreicht haben, indem sie in den Tag hinein gelebt haben? Sicherlich nicht: Sie haben sich ein Ziel gesteckt und es umgesetzt. Einen Plan bis zum Ende umzusetzen ist alles, worum es bei Disziplin geht. Planen und ausführen, ohne je das Ziel aus den Augen zu verlieren. Nur so kann man Ergebnisse erzielen.

"Disziplin ist das Fundament, auf dem alle Erfolge aufbauen. Mangelnde Disziplin führt unweigerlich zum Scheitern. "Jim Rohn.

Niemand sagt, es ist einfach, aber es ist definitiv die Sache wert.

Disziplin ist für alles wichtig. Schaut Euch um: die größten Athleten, die größten Profis, die Top-Manager, die erfolgreichen Menschen, sind nicht durch Zufall dort wo sie sind, sondern dank der Disziplin. Auf der anderen Seite kennt jeder von uns das Motto "no pain, no gain", ohne Opfer erzielen wir keine Ergebnisse. Aber wir schaffen es oft, dieses Konzept auf bestimmte Aspekte unseres Lebens anzuwenden mit Ausnahme des Erfolgs. Der wie alle Dinge des Lebens gleichen Regeln der Natur unterliegt. No pain, no gain eben.

Aufschub ist ein stiller Feind, der sich als unschuldiges Kätzchen maskiert und sich dann zu einem gefährlichen Bengalischen Tiger entwickelt. Dem entgegenzutreten bedeutet jedoch nicht, in die Falle strenger und unbegründeter Disziplin zu tappen, sondern die Zeit der Arbeit und die der Ruhe zu planen, ohne sich von seinem Weg ablenken zu lassen und mit den Augen auf das Ziel gerichtet.

Du hast die Wahl, es liegt in deinen Händen. Wir alle müssen eines dieser zwei Dinge erleiden: den Schmerz der Disziplin oder den Schmerz des Bedauerns.